Wikando Lastschrift: Transaktionen / Daueraufträge manuell anlegen

Zurück zur Startseite

Wikando Lastschrift: Transaktionen / Daueraufträge manuell anlegen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit der Wikando Lastschrift in Zusammenhang mit dem FundraisingBox-CRM Lastschrift-Transaktionen oder Daueraufträge, die Sie nicht über ein Formular erhalten haben, automatisch einziehen lassen können.

Diese Funktion ist im FundraisingBox CRM inklusiv.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns.

Gut zu wissen

  • Mit der Verwendung von der Wikando Lastschrift in Kombination mit dem FundraisingBox-CRM können Sie einzelne Lastschriften manuell bei Ihrem Kontakt eintragen, entweder als einmalige Transaktion oder als Dauerauftrag.
  • Mit der Import-Funktion können Sie auch Daueraufträge für Wikando Lastschrift importieren und so die vereinfachte Abwicklung der Zahlungsweise nutzen, ohne hierfür jeden Dauerauftrag manuell anlegen zu müssen. 
  • Voraussetzung für einen automatischen Einzug via Wikando-Lastschrift ist ein aktives SEPA-Mandat

Hinweis: Diese Funktion bedingt eine vollständige Einrichtung (bankseitig und FundraisingBox-seitig) der Zahlungsweise Wikando Lastschrift. Bei Fragen zu Ihrem Einrichtungsstand (den Sie auch in Ihrer FundraisingBox einsehen können), wenden Sie sich bitte an uns.

Kontakt anlegen

  • Falls der Kontakt noch nicht in Ihrer FundraisingBox existiert und Sie einmalige Transaktionen anlegen bzw. Daueraufträge manuell ergänzen möchten, muss in erster Schritt den Kontakt angelegt werden.
  • Falls Sie mehrere Daueraufträge via Import anlegen möchten, können die Kontaktdaten in der Import-Datei angegeben werden. Eine manuelle Ergänzung von einzelnen Kontakte ist in diesem Fall nicht notwendig. 

SEPA Mandat anlegen

  • Dieser Schritt ist nur nötig, wenn Sie Transaktionen bzw. Daueraufträge manuell anlegen und es noch kein aktives SEPA-Mandat bei dem Kontakt gibt.
  • Weitere Information zur Verwaltung von SEPA-Mandate finden Sie hier
Tipp: Falls Sie diese Information bereits in einer CSV-Datei haben, können Sie evtl. den Dauerauftrag direkt importieren. Dies ist auch für einzelne Daueraufträge möglich.

Transaktion manuell anlegen

Nachdem Sie das SEPA-Mandat angelegt haben, können Sie eine einzelne Wikando-Lastschrift-Transaktion bei dem gewünschten Kontakt anlegen.

  1. Folgen Sie diese Anleitung, um eine neue Transaktion anzulegen.
  2. Für Wikando-Lastschrift muss neben Betrag noch folgendes angegeben werden:
          Zahlungsweise: Wikando Lastschrift (dadurch wechselt das “Getätigt” Datum direkt auf den heutigen Tag)
          SEPA-Mandat: das passende aktive Mandat auswählen
  3. Nachdem Sie die Angaben speichern, wird die Transaktion (unabhängig von Ihren Angaben zum Getätigt-am- oder Eingegangen-am-Datum bei der Transaktion) am Tag nach Speicherung der Transaktion, ggf. Gemeinsam mit weiteren Wikando Lastschrift Transaktionen gebündelt auf Ihr Konto gesendet. Der Einzug findet wie gewohnt 1 Tag + 2 Werktage danach statt.

Hinweis: Das Feld “Eingegangen” können Sie leer lassen, wenn der Umsatzabruf von Ihrer Bank für uns entsprechend korrekt eingerichtet wurde, da wir in dem Fall beim Einzug das reale Eingangsdatum erkennen und korrigieren das Datum automatisch.

Tipp: Falls noch nicht geschehen, sollten Sie den Einzugstermin an den Kontakt kommunizieren. Für E-Mails gibt es die {{wikando_direct_debit_pay_date_de}} Variable, welche den von uns berechneten Einzugstermin einfügt. Sehen Sie hier gerne auch unser Beispiel, welches Sie für Ihre Zwecke als Vorlage nehmen können. 

Daueraufträge manuell anlegen

  1. Nachdem Sie das SEPA-Mandat in Ihre FundraisingBox angelegt haben, können Sie nun wie hier beschrieben den Dauerauftrag anlegen.
  2. Stellen Sie bei der Ergänzung des Dauerauftrages sicher, dass Sie die Wikando Lastschrift als Zahlungsweise und das richtige SEPA-Mandat auswählen. 
  3. Bei Daueraufträgen gelten die gleichen Übermittlungs- bzw. Einzugsregeln als einmalige Transaktionen. Hier hat es jedoch den Unterschied, dass eine Transaktion erst zum nächsten Termin erzeugt wird
  4. D. h. wenn Sie eine Transaktion schnellstmöglich einziehen möchten, muss als nächster Termin das morgige Datum angegeben werden, damit die Transaktion ab morgen angelegt werden kann. Erst am nachfolgenden Tag wird die Transaktion zur Bank übermittelt. 

Daueraufträge importieren

  1. Um Daten in Ihre FundraisingBox importieren zu können, muss die Information vorab geprüft und bei Bedarf für den Import vorbereitet werden. Weitere Information hierzu entnehmen Sie folgendem Hilfe-Center-Artikel.
  2. Für Daueraufträge gibt es stets einige Pflichtfelder, die hier beschrieben und zu beachten sind.
  3. Damit die FundraisingBox SEPA-Mandate bei dem Import von Wikando-Lastchrift-Daueraufträgen anlegen kann, muss ebenfalls folgende Information zu den SEPA-Mandaten in die Import-Datei ergänzt werden: 
    1. Mandatsreferenznummer (diese Nummer kann nicht automatisch vom System erzeugt werden)
    2. Erstellt am Datum 
    3. Unterschrift am Datum 
  4. Hier ein kleines Beispiel der Mindestangaben, welche für den Import von Daueraufträgen für Wikando-Lastschrift notwendig sind:
  5. Sobald Sie Ihre Import-Datei vorbereitet haben, können Sie diese unter Import auswählen. Als Art des Imports wählen Sie Kontakte und Daueraufträge aus. 
  6. Legen Sie die Spaltenzuordnung fest und wählen Sie unten Wikando Lastschrift als Zahlungsweise von dem Dropdown aus. 
  7. Nachdem Sie im nächsten Schritt die Vorschau geprüft haben, können Sie den Import ausführen. Erfolgreich importierte Daueraufträge erzeugen dann zum nächsten Termin automatisch eine Wikando-Lastschrift-Transaktion. 
 
Tipp: Falls Sie mehrere Daueraufträgen importieren möchten, empfehlen wir zunächst mit einzelne Daueraufträge anzufangen. Somit können Importe schneller durchgeführt und evtl. rückgängig gemacht werden, bis alles richtig festgelegt werden konnte. 

 

als PDF exportieren